Geronimo89.dk

A blog about me, my doings and everything I think deserves attention.

M’era Luna: das war 2010

Das diesjährige M’era Luna durfte ich im engen Kreis guter Freunde verbringen. Musikalisch war es herrlich und überraschender Weise mussten wir feststellen, dass Ignis Fatuu an der Stelle von Qntal auftreten sollte. Auf der einen Seite Schade, auf der anderen Seite einfach nur brilliant. Ignis Fatuu schlug sich wacker vor seinem bislang größten Publikum, das mit einbezogen wurde und willig mit einstieg, obwohl die Musik sicher nicht allen bekannt war. Des weiteren waren für mich live neu: Rabenschrey, Editors und Placebo.

Abends ging es dann ab in den Hangar um sich ein wenig die Seele aus dem Leib zu tanzen, Mitbewohnerin hat mitgemacht (da geht noch mehr! ;)).

Ich danke allen die dabei waren und besonders in meiner Nähe für dieses geile Festival gesorgt haben! Gerne wieder! Nicht vergessen: Es ist der Ordner, der wütend nach uns schlägt icon wink Mera Luna: das war 2010

Only 1 comment so far

M’era Luna: Line-up

Beginnen wir zunächst mit den Bands, die im Line-up aufgeführt sind:

Placebo, The Sisters of Mercy, In Extremo, Unheilig, Editors, Nitzer Ebb, Skinny Puppy, Laibach, The 69 Eyes, Saltatio Mortis, Stolen Babies, Combichrist, Crematory, Eluveitie, Zeraphine, Feindflug, Rotersand, Das Ich, Brendan Perry, Agonoize, Amduscia, Faith and The Muse, Celine And Nite Wreckage, Samsas Traum, Lacrimas Profundere, Hanzel Und Gretyl, Qntal, Rabenschrey, Punish Yourself, Illuminate, Angelspit, Expatriate, Ambassador 21, Colony 5, The Other, Leandra, Sons Of Seasons und mehr.
Quelle: meraluna.de
Placebo sind weit über die Szene hinaus bekannt und natürlich ein klasse Headliner, ebenso die Urgesteine der Musikgeschichte in dieser Beziehung, The Sisters of Mercy. Außerdem ist Unheilig mit von der Partie, die in diesem Jahr mit Grosse Freiheit auf Platz 1 der deutschen Albumcharts gelandet sind. Mit In Extremo und Saltatio Mortis sind auch Vertreter des Mittelaltergenres vertreten. Besonders freue ich mich persönlich auf Combichrist und Qntal, da ich die beiden Bands noch nie live gesehen habe.
Only 1 comment so far

M’era Luna

blog us 300x270 M’era LunaThe M’era Luna was pretty great :). After Wacken in 2006 it was my second festival and I went with my wonderful girlfriend Julia, the other Julia and Tom. I know, I look like I’ve been run over by a truck and not only on this picture, but whatever! The best concerts for me were ASP an Saltatio Mortis. Zeit.de has also offered a nice photo gallery with costumes the M’era Luna was full of, so you may want to have a look at their gallery.

2 comments already