Geronimo89.dk

A blog about me, my doings and everything I think deserves attention.

Der Funke

Teil des Kollektivs,
die Hitze verbindet
auch wenn mal jemand verschwindet.

Es wird enger,
wird näher zusammen gerückt,
so mancher erdrückt.

Steht man oben,
oder liegt man darunter,
am Ende verbitter, oder munter?

Die Prüfung naht,
noch hast du nichts beendet,
noch bist du nicht ganz verschwendet.

Der Hammer fällt,
mit tosendem Knall,
bist getrennter Funke, in heißem Fall.

Deine Welt verlassend,
brennst du schnell und einsam fort,
bereust du, willst zurück an geborgnen Ort?

Der letzte Quant,
deines Funkens erlischt,
siehst nie mehr deine Brüder, neu vermischt.

Der Vorhang fällt,
der Besen der dich aufkehrt,
den bist du nicht mehr wert.

Mit diesem Gedicht versuche ich unser Streben nach Erfolg darzustellen. Ein wenig mit dem Gedanken an Billy Talents Fallen Leaves in dem es heißt: “Run away before you drown, or the streets will beat you down”, wer nicht kämpft verliert und bleibt unten. Die ganze Szene in eine Metallfabrik zu verlagern war für mich ganz logisch, da sich die Zeit eines Funkens im Flug zur Lebensdauer des Stahls ungefähr so verhält wie der Erfolg eines einzelnen im Verhältnis zur gesamten Menschheitsgeschichte. Am Schluss ist das Individuum verbraucht, auf die eine oder andere Weise und somit vergessen und nutzlos.

Give me the first comment

Leave a Reply